5. Wand

 

Ausstellung im Theater Moller Haus bis 19. August

Im Foyer und Treppenhaus des Theater Moller Hauses

Geöffnet zu jeder Theateraufführung ab 1 Stunde vor Aufführungsbeginn. Sie benötigen die App Artvive.

Theater. Das ist das Ergründen und Demaskieren der Realität, Wandlung und Verwandlung, Spannung zwischen Sein und Nichtsein, Verstehen und Nichtverstehen. In den Räumen des Theater Moller Haus gehen Studierende des Fachbereichs Gestaltung in Darmstadt den Fragen nach: Wie entsteht Verwandlung in Figur und Raum? Wie bringen wir analoge und digitale Realitäten zusammen? Auf der Suche nach Antworten ist eine facettenreiche Arbeit mit neun interaktiven Plakaten entstanden. Über Augmented Reality wird den gedruckten Werken eine weitere, animierte Ebene hinzugefügt, die über die frei verfügbare App „Artivive“ auf dem eigenen Smartphone abgespielt werden kann. Es entsteht ein einzigartiges Erlebnis zwischen realem Raum und erweiterter virtueller Welt. Verwendet wurden analoge Tricktechniken mit Knete, Papier, Farbe, dem eigenen Körper oder Pflanzen — alles zum Thema Theater, Verwandlung, Maske, Figur.

Das Projekt ist eine Kooperation zwischen Theater Moller Haus, Spielstätte des Vereins Freie Szene Darmstadt e.V. und dem Kurs „Augmented Analog“, geleitet von Angelina Dalinger am Fachbereich Gestaltung der Hochschule Darmstadt. Wir bedanken uns bei der Fachschaft fbg und dem Verein der Freunde und Förderer des Fachbereichs Gestaltung der Hochschule Darmstadt e.V. für die Unterstützung dieses Projekts.

Denise Lisowski, Johannes Häffner, Katharina Wagner, Maxeli Gehrmann, Pauline Borgmann, Philipp Roßmann, Rebecca Bueno, Sandra Husse, Tanja Stehlik