A/B/S/U/R/D

Theaterlabor INC Darmstadt

Die konsequente Verweigerung von Sinn, weil so viel Unsinn geschieht, ist die Maxime der neuen Produktion des Theaterlabors. Das Lachen als therapeutischer Akt in einer Welt, die immer mehr Absurditäten bereithält, entsteht aus Ratlosigkeit, Verwunderung und Verzweiflung. In den 20er Jahren des 21. Jahrhunderts entsteht ein neues DADA als Reflex auf die von der Pandemie eingeläuteten Zeitenwende: So vieles steht infrage, dass nur noch Lachen hilft. In einer 2G-Veranstaltung für ca. 25 Zuschauer wollen wir ein absurdes und inklusives Theaterlabor für jedermann in einer grotesken Welt öffnen.

Schauspiel: Anna Preuß, Johannes C. Maier, Nadja Soukup, Justus Schultz, Max Ackfeld, Heidi Seidl, Lilly Lorenz und Jürgen Dresenkamp.

Inszenierung: Max Augenfeld

Dramaturgie & Stückentwicklung: Nadja Soukup und Max Augenfeld

Choreografie & Tanz: Simona Piroddi

Komposition & Spiel: Christopher Daniels

Ausstattung: Corina Krisztian

ca. 60 Min., ab 14 Jahre, VVK 15,30/12,30 Euro inkl. Gebühren, Abendkasse 17/13 Euro, vorreservierte Gruppen ab 10 Personen 10 Euro

 

Termine

So 30.01. 15:00 Uhr

So 30.01. 18:00 Uhr

Fr 11.02. 20:00 Uhr

Sa 12.02. 18:00 Uhr

Sa 12.02. 20:00 Uhr