Clowns & Buffon – Begegnung mit Becketts „Endzeitstimmungen“

öffentliches Arbeiten der Clownsschule

Theater Transit

Mit unserer aktuellen Ausbildungsklasse zum Bühnen Clown bleiben wir einer mittlerweile liebgewonnenen Tradition treu und bieten über ein öffentliches Arbeiten Einblick in unser Tun.

Erneut widmen wir uns den Fragen: Was heißt ‚Clown sein‘? Wird ein Clown gebaut oder geschaffen? Was tut ein Clown und was sollte er lassen?

In diesem Jahr gilt unser Fokus dabei der Entstehung der Buffon-Figur: Was ist ein Clown? Was ist ein Buffon? Clown liebt! Buffon deckt auf! In der Spielweise, beide Figuren sehr körperlich, sehr expressiv, fein wie derb.
Thematisch arbeiten wir mit dem Stück „Endspiel“ von Samuel Beckett.
Wie begegnet ein Clown Auszügen von Samuel Becketts „Endspiel“, wie tut dies ein Buffon?
Was zeichnet den Clown, was den Buffon in Spielweise, Kostüm, Haltung zum Leben aus?

Ein öffentliches Forschen, Schürfen, Probieren und Entdecken. Wir laden Sie herzlich ein, uns dabei zu begleiten. Im Anschluss an die Arbeit gibt es Gelegenheit zu individuellen Fragen und Austausch.

Foto-Motiv: Clowns auf dem Kompost oder im „Endzeit-Container“, ähnlich der Beckettschen Endspiel Figuren:
Die 3 Leiterinnen der www.clownsschule-darmstadt.de Heike Stock, Barbara Biegl, Ann Dargies.

ab 16 Jahre, 90-120 Min., VVK 15,30/12,30 erm Euro, Abendkasse 17/13 Euro

Termine

So 19.02. 18:00 Uhr