Hexenwerk

Querspieler*innen

„Der Trick an der Zauberei ist es, dem Publikum komplette Kontrolle vorzugaukeln und dabei aber die Ablenkung durchzuführen. Wichtig ist, dass sich der Zauberer niemals überraschen lässt, sondern immer der ist, der überrascht!“

– der großartige Paolo

Wirklichkeit und Illusion verschwimmen in einer Reise durch Zeit und Raum, wenn die sieben Querspieler*innen 2021 im aktuellen Stück ‚Hexenwerk‘ (Arbeitstitel) ihre Rollen abstreifen und neu formen, Handlungen verschwimmen lassen und fließende Ortswechsel vornehmen. Es geht um spektakuläre Bühnenmagie, um bedrückende Hexenprozesse, unheimliche Voodoo-Rituale und wohl bekannte Kindermärchen. Es geht um historische und fantastische Hexen in einem Uniseminar und den anderweltlichen Kontakt während einer Séance. Und es geht immer um die Frage: Wieviel Wahrheit steckt in der Illusion und umgekehrt.

7 Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Querspieler*innen zwischen 15-21 Jahren unter der Leitung von Björn Lehn und Benjamin Ting, Assistenz Theresa Reubold

ca. 60 Min., ab 12 Jahre, Preise VVK 12/9 Euro, Abendkasse 13/10 Euro, Schüler*innen 5,- Euro

Termine

Sa 27.11. 20:00 Uhr

So 28.11. 19:00 Uhr

Mo 29.11. 19:00 Uhr