Twee Oude Vrouwtjes – Zwei alte Frauchen von Toon Teleggen

Der unverfrorene Blick auf die Endlichkeit UND der Genuss am Leben bis zum letzten Moment

Theater Transit

„Zwei alte Frauchen“ zeigt humorvolle Episoden, short cuts, mit zwei „ausgedienten Schrapnellen“.

Sie nehmen einen unverfrorenen Blick ein auf die Endlichkeit und wagen das lustvolle Spiel mit der Vergänglichkeit. Ein grotesk-komisches wie leise-heiteres Stück über die letzten Dinge und die letzte Liebe und den Genuss am Leben, bis zum letzten Moment.

Mit absurdem Humor und großem Charme wird aus dem Leben von alten Frauen erzählt, wie sie an jeder Ecke wohnen könnten. Von Freundschaft, Liebe und Zärtlichkeit, von Einsamkeit und Tod. Und vor der Angst davor.

Damit es weitergeht …heiter.

2010 entstand diese Beckettsche Clowneske in der Regie von Miriam Goldschmidt,  eine der Säulen des Theater Peter Brook. Sie starb vor 2 Jahren.

Unsere Intention ist es, das Stück im Andenken an diese besondere Regisseurin aufleben zu lassen und mit Dokumentation & Theater Gesprächen an ihren Anspruch an Wahrhaftigkeit im Theater zu erinnern.

In Zeiten von Pandemie erscheint es uns wichtig, über das Anliegen von Theater zu sprechen. Nehmen Sie sich nach der Vorstellung am 20.11. Zeit für einen Austausch mit uns.

Trailer zur Dokumentation „Miriam Goldschmidt , Erfinderin von Dazwischen“ https://www.youtube.com/watch?v=UeWNpbQ1Lfk

Mitwirkende: mit Ann Dargies und Gudrun Libnau

Regie:  Miriam Goldschmidt

Ca. 60 Min. (ohne Pause), ab 16 Jahre

Preise: VVK 18,60/15,60 Euro inkl. Gebühren, Abendkasse 20/17 Euro

 

Termine

Sa 14.11. 20:00 Uhr

Fr 20.11. 20:00 Uhr

Sa 21.11. 20:00 Uhr